ORANGE LEBEN

Orange headline

WAS BEDEUTET ORANGE?

Beobachtungen der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass sich bis zur Hälfte der jungen Leute von unseren Gemeinden oder sogar vom Glauben verabschieden, bis sie Mitte zwanzig sind. Da muss sich etwas ändern. Die Gemeinde hat das Potential von 40 bis 180 Stunden pro Jahr, die Eltern haben das von 3000 Stunden pro Jahr, um ein junges Leben zu beeinflussen. Was wäre, wenn Gemeinde und Eltern ihre Kräfte bündeln würden, um hier die bestmöglichen Schwerpunkte zu setzen?

Es ist gar nicht so wichtig, was wir unseren Kindern hinterlassen, viel wichtiger ist, was wir in ihnen hinterlassen.

Die Kombination zweier Einflüsse entfaltet größere Wirkung als zwei einzelne Einflüsse! Niemand hat mehr Potential, die Gottesbeziehung der Kinder zu prägen, als die Eltern (Rot für die Liebe der Familie). Niemand hat mehr Potential, die Eltern dabei zu unterstützen, als die Gemeinde (Gelb für das Licht der Gemeinde). Das Potential der Gemeinde, ein Kind zu prägen, steigt, wenn sie mit den Eltern zusammenarbeitet. Das Potential der Eltern, ihr Kind zu prägen, steigt, wenn sie mit der Gemeinde zusammenarbeiten.

Aus dieser Kombination von Rot (Familie) und Gelb (Gemeinde) entsteht Orange.

Orange Bild

Für die nächste Generation

Die Leitungen aller Gemeindeangebote in der Kirche für Bruchsal – von den Kleinkindern bis zu den jungen Erwachsenen – sollten zusammen mit den Eltern auf das gleiche Ziel hinarbeiten. Stellt euch vor, welchen Unterschied es macht, wenn alle Leiter, alle Mitarbeiter, alle Eltern in der Kirche für Bruchsal zusammen an einem Strick ziehen, um der nächsten Generation besser dienen zu können!

ORANGE LEBEN will zum Nach- und Umdenken anregen. Wir glauben, dass Gott durch Gemeinde und Familie Geschichte schreibt und deshalb möchten wir diese Herzenshaltung und Denkweise von ORANGE LEBEN in unserer Kirche für Bruchsal etablieren: Gemeinsam für die nächste Generation!

Videotrailer zu ORANGE LEBEN: https://www.youtube.com/watch?v=Oz-o5SgVsBE

Weitere Informationen findet Ihr hier: http://www.denktorange.ch/